Bitte beachten: Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie fortfahren, gehen wir davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, dass Sie Cookies von dieser Website erhalten. Weitere Informationen. | OK

»Das Planequarium-Experiment« – Der zweite Roman von Manuel Süess

26/10/2018
von Manuel Süess

»Das Planequarium-Experiment« – Der zweite Roman von Manuel Süess

Neben seinem Kunstschaffen schreibt Manuel Süess unterhaltsame, kurzweilige Geschichten. Nach gut einem Jahr Arbeit, von der Idee bis zum fertigen Buch, und sechs Jahre nach seinem Erstlingswerk »Der Buchhalter« ist mit »Das Planequarium-Experiment« soeben sein zweiter Roman erschienen.

Manuel Süess erzählt seine außergewöhnliche Geschichte »Das Planequarium-Experiment« in Dialogform. Dadurch entsteht ein kurzweiliges und lebendiges Leseerlebnis. In den Dialogen lernt man Schritt für Schritt die einzelnen Personen, Orte und Handlungsstränge kennen, die sich im Verlaufe der Geschichte zu einem Ganzen verweben.

Über das Buch
Obwohl die angewandte Planetenalchemie seit Hunderten von Jahren streng verboten ist, träumen die Geschwister Erdea und Luto davon, in einem Aquarium ihr eigenes Universum voller Planeten und Sterne zu erschaffen. Vor sieben Jahren zogen sie deshalb in die abgelegene Siedlung Gans Anderswo und widmen sich seither, fern vom Stress und der Hektik der Hauptstadt, ihren Nachforschungen. Durch den zufälligen Fund eines Buches des ominösen Dr. Phla in einer der letzten, verlassenen Bibliotheken des Landes scheint die Umsetzung ihres Traumes plötzlich greifbar. Voller Tatendrang spüren sie den letzten lebenden Planetenalchemisten an seinem Stand beim 13. Markt auf und bitten ihn um Hilfe. Dieser bestärkt sie in ihrem Vorhaben, jedoch nicht ohne vorher eine Warnung auszusprechen.

»Das Planequarium-Experiment« ist eine amüsante, kurzweilige, frei erfundene Geschichte in Dialogform aus der Feder des Schweizer Künstlers und Autors Manuel Süess.

»Ein wunderbar außergewöhnliches Buch« Anja E. L. Mathes

»Das Planequarium-Experiment« bestellen